In den Mittelpunkt kommen- im Mittelpunkt stehen - Geschwistergedanken-

Bildungsangebote als Begleitung für Geschwister von Kindern mit Behinderungen, Beeinträchtigungen, chronischen Erkrankungen, lebensverkürzenden Erkrankungen Fortbildungsangebot vom 8. bis 11. Januar 2014 (Mittwoch bis Samstag)

In den Mittelpunkt kommen- im Mittelpunkt stehen - Geschwistergedanken

Der Entwicklung von Geschwistern von Kindern mit Behinderung, Beeinträchtigung, chronischen und lebensverkürzenden Erkrankungen wird zunehmend mehr Aufmerksamkeit geschenkt, auch in der Öffentlichkeit. Eltern sind seit jeher bemüht ihre Kinder ohne zu einschränkende Belastungen aufwachsen zu lassen, ihnen so gerecht wie möglich zu werden.

Für die unterschiedlichsten Bereiche ihres Lebens gibt es verschiedene Angebote.

  • Was wünschen sich Geschwister?
  • Was denken und sagen sie?
  • Welche Anregungen können aus ihren Gedanken für die Unterstützung ihrer Entwicklung und die Gestaltung an Angeboten für sie gewonnen werden?

Die Fortbildung möchte sich anhand von Texten und Aussagen von Geschwistern verschiedener Generationen, anhand von Aussagen von Eltern mit diesen „besonderen Geschwistergedanken“ befassen. Gleichzeitig sollen Formen der Begleitung von Geschwistern und unterschiedliche Methoden vorgestellt und diskutiert werden.

Leitung: Marlies Winkelheide, Dipl.-Sozialwissenschaftlerin
Ort: Janusz Korczak- Geschwisterbücherei Lilienthal-Worphausen, Worphauser Landstr. 51
Kosten: 350,00 Euro
Unterkunft: Für Unterbringung und Verpflegung (Frühstück, Abendessen)  muss selbst gesorgt werden. (in der Nähe möglich
Träger: Verein Stimme e.V.
Zur Person: Seit 1982 gestalte ich Seminare für Geschwister von Menschen mit Behinderungen, Beeinträchtigungen, chronischen und lebensverkürzenden Erkrankungen,  für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, leite seit 205 die Beratungsstelle Geschwisterkinder der Lebenshilfe Bremen e.V., und seit 2009 die Janusz Korczak-Geschwisterbücherei.

Die Bücher und das Material in der Janusz Korczak-Geschwisterbücherei stehen während der Zeit der Fortbildung zur Verfügung. Geschwister, Eltern und MitarbeiterInnen aus dem Angebot der Bildungsseminare werden zeitweise an den Gesprächen beteiligt sein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Fortsetzung ist geplant.

Weitere Informationen zu Inhalten und Organisation erfolgen nach der Anmeldung. Hier können Sie das Angebot und das Anmeldeformular herunterladen.

Fragen bitte an Marlies.Winkelheide@t-online.de

Ich bin doch auch noch da!

Seminarreihe für Geschwister von Kindern mit Behinderung oder chronischen und lebensverkürzenden Erkrankungen

Raum für besondere Erfahrungen

Geschwister von Kindern mit Behinderung haben viele Fragen, machen Beobachtungen und sammeln besondere Erfahrungen,
die ihr Leben prägen. Die Seminare schaffen einen geschützten Raum, um die eigenen Bedürfnisse und Sichtweisen in den Mittelpunkt zu stellen, Erfahrungen mit anderen Geschwistern auszutauschen und gemeinsam neue Möglichkeiten für eigene Wege zu finden.

Die monatlichen Treffen starten im November 2013. Ausgangspunkt sind die Erfahrungen in ähnlichen Lebenssituationen. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 15 Jahren. Innerhalb der Gruppen wird es dem Alter entsprechende Kleingruppen geben. Elterntreffen finden begleitend statt. Die Termine werden zu Beginn der Seminarreihe bekannt gegeben. Nach Absprache kann im Juli 2014 ein gemeinsames Wochenende stattfinden. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

Themen

  • 1. Treffen: Einfach dazu gehören?
  • 2. Treffen: Teil sein - Teil haben
  • 3. Treffen: Zeichen und Gefühle der Zugehörigkeit
  • 4. Treffen: Abgrenzen - Ausgrenzen
  • 5. Treffen: Verstehen - Verständnis
  • 6. Treffen: Unverwechselbares ICH und gemeinsames WIR

Hier können Sie dich den Flyer mit den Terminen und dem Anmeldeformular herunterladen.

Fragen wenden Sie sich bitte an: Beratungsstelle Geschwisterkinder, Marlies Winkelheide
Worphauser Landstr. 51, 28865 Lilienthal, Telefon (04208) 89 56 10
geschwisterkinder@lebenshilfe-bremen.de

Das Herbstevent in Twenge, Langenhagen nähert sich mit Riesenschritten

Liebe kleine und große Reiter und Freunde des Therapeutischen Reitens!

Das  Herbstevent in Twenge, Langenhagen nähert sich mit Riesenschritten
Großer Preis der Stadt Langenhagen - Internationales Vielseitigkeitsturnier

13. bis 15. September 2013
Hof Münkel, Twenge 1, 30855 Langenhagen

Wir präsentieren im Rahmen der Eröffnung am 13.09.2013 ab 19.00 h: Therapeutisches Reiten und beteiligen uns an einer interessanten Podiumsdiskussion zum Thema „Sport und Ehrenamt“. Am 15.09.2013 wird im DressurKarree von 11.00 bis 15.00 h ein spannender GeschicklichkeitsParcours  aufgebaut. Die kleinen und größeren Gäste, die gern reiten wollen, werden dort von unseren Pferden und Mitarbeitern erwartet. Sie helfen gern bei der Bewältigung der verschiedenen lustigen Aufgaben.

Wir freuen uns auch auf viele unserer Reitkinder an einem ganz besonderen Wochenende und hängen den Flyer der Eröffnung an diesen TR News

 

13. bis 15. September 2013

Einladung zum 5. Geschwisterkinder-Fachgespräch am 25. September 2013

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe FreundInnen und Akteure des Geschwisterkinder-Netzwerkes,

uns gemeinsam verbindet der Wunsch, Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, und zwar an dieser Stelle insbesondere mit fürsorglichem Engagement für die gesunden Geschwister. In vielen Gesprächen und persönlichen Besuchen ist uns deutlich geworden, dass die unterschiedlichen Akteure in diesem Themenbereich auch in ihren Organisationsformen unterschiedlich aufgestellt sind. Die Thematik bringt es mit sich, dass unterschiedliche Aspekte zu unterschiedlichen Erfahrungen, Erkenntnissen und Einschätzungen führen. Diese praxisgeprägten Kenntnisse und Einschätzungen möchten wir in „Geschwisterkinder-Fachgesprächen“ möglichst vielen KollegInnen und Netzwerkpartnern zugänglich machen. Diese Gespräche finden in Ihrer jeweiligen Einrichtung statt und konzentrieren sich auf das Thema, dass Ihnen besonders am Herzen liegt oder in dem Sie Erfahrungen und Kenntnisse sammeln konnten.

Nun freuen wir uns, Sie zum fünften Fachgespräch einladen zu dürfen:

Thema: „Und wer fragt uns?“ Geschwister in der Kinderhospizarbeit –
Die Sicht betroffener Geschwister von lebensverkürzend erkrankten Kindern.

In der ambulanten Kinderhospizarbeit nimmt das Thema „Geschwister“ einen großen Stellenwert ein. Wir begleiten Familien mit schwersterkrankten Kindern und richten uns mit unserem Unterstützungsangebot nach den Wünschen und Bedürfnissen der Eltern und Kinder. Nicht selten ist es der Wunsch nach einer Begleitung für die gesunden Geschwister. Diese sind es oft gewohnt, dass viele fremde Menschen ins Haus kommen für den kranken Bruder oder die Schwester. Häufig erleben wir es dann, dass die Geschwister unser Angebot erstaunt und erfreut annehmen. Da kommt jemand „…nur für mich?“. So kann z. B. ein wöchentliches Treffen mit einer/m KinderhospizbegleiterIn ein kleines eigenes Glück bedeuten. Andere Geschwister finden ihren individuellen Weg und suchen sich in ihrem Alltag ihre Bezugspersonen. Nicht alle wünschen sich eine Begleitung. Aber alle haben etwas zu erzählen. Im Rahmen der Veranstaltung ist es uns ein wesentliches Anliegen, nicht über Geschwister zu reden, sondern sie als Experten in eigener Sache zu Wort kommen zu lassen und mit ihnen in den Austausch zu gehen. Sie werden uns selber erzählen, wie sie auf ihr Leben mit einem kranken Geschwister schauen und was für sie anders ist oder eben auch nicht.

Referentinnen: Susanne Claus, Kirsten Höfer, Elisabeth Lohbreier (Koordinatorinnen der ambulanten Kinderhospizarbeit Löwenherz) sowie Geschwister lebensverkürzend erkrankter Kinder.
Anmeldung: Frau Lohbreier, Telefon (04242) 5925-20, Fax (04242) 5925-25, E-Mail: lohbreier@kinderhospiz-loewenherz.de
Termin: Mittwoch 25. September 2013, 16:00 bis 18:00 Uhr c.t.
Ort: Plackenstraße 19, 28857 Syke

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Volker Rinne,
E-Mail: rinne.volker@betreuungsnetz.org, Telefon (0511) 8115-8903

5 x 2 Eintrittskarten für den Zauberberg zu gewinnen

Zauberberg - Märchenreise Liebesfuß | 5 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen!

Diseusen, Musiker, Zauberer, Sänger und Wortakrobaten laden ein zur Märchenreise über den Waldberg mit Texten von Friedhelm Kändler ! Der Zauberberg - Märchenreise Liebesfuß findet am 10. August 2013 ab 18 Uhr auf dem Gelände der Bergbühne Empelde (Bergbühne-Empelde e.V., Hansastraße 55 A in Ronnenberg) statt. Du bist ein Geschwisterkind und möchtest mit einer Begleitperson zum Zauberberg Hannover? Alles was Ihr machen müsst, ist am Mittwoch den 31. Juli 2013 oder am Donnerstag den 1. August 2013 in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr unter der folgenden Nummer anzurufen: Laura Kottmeier: (0511) 8115 - 5411

Hier könnt Ihr Euch den Flyer mit Informationen zur Veranstaltung und zur Bergbühne Empelde herunterladen.

Viel Glück!

Wegzehrung und Getränke sind vor Ort erhältlich. Der Weg zur Bergbühne ist nicht rollstuhlgeeignet. Für ältere Personen und Gehbehinderte wird ein Shuttle-Service angeboten, der zur Bergbühne hochfährt. Ebenfalls bei Bedarf wird ein Bus-Service mit Abfahrt Zentrum Hannover angeboten. Bus- und Shuttle-Service bitte anfragen unter: (0511) 55 97 24

10. August 2013

Einladung zur 4. Nicolas Kiefer Charity

Am 31. August 2013 findet zu Gunsten von Aktion Kindertraum die „4. Nicolas Kiefer Charity“ statt.

Es handelt sich um ein nicht vorgabewirksames Golfturnier und ein Schnuppergolfturnier veranstaltet von „Golf Gleidingen“. Außer Nicolas Kiefer werden weitere prominente Golfer auf dem Grün stehen. An diesem Tag steht, neben dem Spaß und der sportlichen Herausforderung, die gute Sache im Vordergrund. Der Erlös geht an Aktion Kindertraum, die damit weitere Herzenswünsche kranker und benachteiligter Kinder erfüllen kann.
Die Abendveranstaltung mit Siegerehrung und Tombola findet im großen Saal des DORMERO-Hotel statt. Einen unterhaltsamen Rahmen dazu bilden unter anderem Künstler des GOP.

Kinder Festival

Sonntag, 14.7.2013, 11 bis 18 Uhr
Rund um das Neue Rathaus in Hannover

Was?
Mit dem Motto „feiern – erleben – bewegen“ startet das beliebte Fun Kinderfestival am 14.07.2013 (Download Flyer und Programm PDF) schon zum fünften Mal! Einen ganzen Sonntag lang stehen die Kinder im Mittelpunkt und können in einem Freizeitpark der Extraklasse rund um das Neue Rathaus spielen, basteln und toben. Die aufregenden Attraktionen bieten jede Menge Vergnügung für alle Altersgruppen. Der „Blaulichtpark“ von Polizei, ADAC und weiteren Rettungsdiensten lockt auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Angeboten zum Ausprobieren. Daneben präsentieren sich auf der großen ffn-Bühne auf dem Trammplatz bekannte und beliebte Stars mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm.

Warum?
Die Erlöse aus dem Fun Kinderfestival 2013 kommen benachteiligten Kindern aus Hannover und Region zugute. „Benachteiligt“ ist hierbei ganz wörtlich zu verstehen, denn ob gesundheitlich, sozial oder finanziell – die Organisatoren des Fun Kinderfestivals wollen gemeinsam mit der Stadt Hannover helfen.

www.facebook.com/funkinderfestival

Wir heissen: Duo Fado Instrumental

Es ist endlich soweit: Fado Instrumental spielen auf unserem Benefiz-Konzert! Am Mittwoch, 13. November 2013 um 19.00 Uhr in der Friedenskirche Hannover, Schackstraße 4;

Eintritt frei - Wir freuen uns über Spenden! Download Flyer

Duo Fado Instrumental: Musik aus Portugal, Brasilien und Venezuela auf dem selten zu hörenden Instrument portugiesische Gitarre, begleitet von spanischer Gitarre oder Bandoneon - und passender Moderation zwischen den Titeln. Musikalische Perlen aus der Schatzkiste Portugals in der instrumentalen Variante des Fados, sogenannten "guitarradas" und "variações". Von der Interpretation traditioneller Fados spielen wir bis zu Arrangements “mit Blick über den musikalischen Tellerrand”, weben in den Fado Elemente von Jazz und Musikstilen anderer Länder (Tango/Flamenco).

Das Duo wird in der Presse hoch gelobt wegen seines Zusammenspiels, der besonderen Instrumentenkombination und des hohen Repertoirewertes.
Jan Dijker: Portugiesische Gitarre, Oliver Jaeger: Spanische Gitarre und Bandoneon.

Titel unseres Programmes: “Magie der portugiesischen Gitarre - eine musikalische Traumreise in den Süden”. Anspieltip!

Die CD zum Preis von 20.- € beinhaltet eine Spende von 5.- € für das Netzwerk und ist über Jan Dijker und Oliver Jäger zu beziehen (www.fadoinstrumental.nl). Wenn es terminlich passt spielen die beiden life. Dazu moderiert Oliver Jaeger mit kurzen Erzählungen einfühlsam durch das Programm. Nähere Informationen und Buchungen über das Geschwisterkinder Netzwerk.

Oliver Jaeger, Telefon (02296) 90744

Kinderfreizeit in den Sommerferien

Kinderfreizeit in den Sommerferien für Kinder von 8 - 12 Jahren

Veranstalter: Ev.-luth. Friedenskirchengemeinde, Schackstr. 4, 30175 Hannover
Leitung: Christiane v. Arnim, Diakonin
Ziel: Jugendherberge Wingst (Cadenberge, ca. 50 km südöstlich von Cuxhaven)

Vom 28. Juni bis 6. Juli 2013 sind Kinder von 8 – 12 Jahren eingeladen, spannende und erlebnisreiche Ferientage mit anderen Kindern zusammen zu verbringen! Ziel ist wie in den letzten Jahren wieder die wunderschön gelegene Jugendherberge Wingst. Auf dem großen Außengelände ist jede Menge Platz zum Spielen und Toben, für Lagerfeuer und mehr. Ein Schwimmbad, ein Abenteuerspielplatz, jede Menge Wald gibt es drum rum zu entdecken. Ein bewährtes Team stellt ein abwechslungsreiches Programm zusammen und freut sich schon jetzt auf diese Zeit.
Die Kosten für die Freizeit betragen 310,00 Euro pro Kind - bzw. 260,00 Euro für Familien, deren Haushaltsvorstand einer Kirchengemeinde angehört. Die Teilnehmendenzahl ist auf 30 Kinder begrenzt. Noch sind Plätze frei!.
Nähere Informationen bei Diakonin Christiane v. Arnim, Telefon (0172) 52 13 332 oder über Email: chrva@gmx.de

28. Juni bis 6. Juli 2013

Einladung zum 4. Fachgespräch

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe FreundInnen und Akteure des Geschwisterkinder-Netzwerks,

ich möchte Sie und euch (bzw. auch gerne weitere ihrer KollegInnen und Team-Mitglieder!) auf das 4. Fachgespräch am 21. Juni 2013 von 10 bis 16 Uhr aufmerksam machen und zu eben diesem herzlich einladen. Ziel ist es, das Reit- und Therapiezentrum Braunschweig kennenzulernen und sich mit weiteren Aktiven bzw. solchen, die es werden möchten, auszutauschen und zu vernetzen.

Die Rohdaten sind:
Thema: "Vertrauen, Wärme, Nähe und Stärke:  jeder Mensch, wie er kommt, findet im Reit- und Therapiezentrum Braunschweig seinen tierischen Partner, der ihn nimmt, wie er ist, der ihn trägt, unterstützt und stärkt. Ein Angebot auch für Geschwisterkinder."

Referentin: Friederike Bewig (Inhaberin des Reit- und Therapiezentrums),
Telefon (0531) 2149494 bzw. (0175) 2023293 | info@reitundtherapiezentrum-braunschweig.de, www.reitundtherapiezentrum-braunschweig.de

Termin: Freitag, 21. Juni von 10  bis 16 Uhr
(10 - 12:30 Uhr theoretischer Teil, 14 - 16 Uhr praktische (Selbst-)Erfahrungen)

Ort: Reit- und Therapiezentrum Braunschweig, Am Forst 10A in 38108 Braunschweig/Querum
 

Anmeldung bis zum 19.6.2013 über
rinne.volker@betreuungsnetz.org | (0511) 8115 -8903 oder
welter.katrin@betreuungsnetz.org | (0511) 8115 -5898

Hier können Sie weitere Informationen als PDF herunterladen.

Freitag, 21. Juni von 10  bis 16 Uhr

Seiten